Sa

16

Jul

2016

Neues Angebot:  ZENbo im Bürgerhaus

Am Montag, 1.8., von 18-19 Uhr  beginnt im Bürgerhaus ein neuer Kurs: Zenbo.

Für Mitglieder kostet er 20,- Euro, für Nichtmitglieder 40,- Euro.

Anmeldungen am 1. Abend oder über den Vorsitzenden Andreas Tropp 06471 2278

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Jul

2016

SVO trauert um "Willi" Eger

"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016
"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016

Der SV Odersbach trauert um einen seiner verdientesten Mitglieder, der seit seiner Jugend dem Verein in verschiedensten Formen treu blieb:

Seit den 70zigern als Jugendlicher spielte Willi als Fußballer mit, bei den Senioren, bei den Alten Herren, deren Abteilung er auch einige Zeit leitete.

Gleichzeitig gehörte er 1986 zu den Mitbegründern des Tennisclubs Odersbach, der später mit dem SVO fusionierte. Er war dort in den ersten Jahren Schriftführer und später Sportwart. Von 1991, der Platzeinweihung, spielte er auch aktiv für den TCO. Er engagierte sich auch im Vorstand des SVO, bis 2016 als Schriftführer.

Zudem spielte er bis zu seiner Erkrankung in der Tischtennisabteilung mit.

Mit nur 62 Jahren erlag er einer heimtückischen Krankheit. Wir verlieren mit Willi einen engagierten, hilfsbereiten und immer fairen Sportkameraden und Freund. Der SVO wird ihm ein seiner Persönlichkeit würdiges Andenken bewahren. Er wird uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Marina und seiner Familie.

Der Vorstand und die Mitglieder des
Sportvereins 1960 Odersbach e. V.

 

0 Kommentare

Fr

27

Mai

2016

Endergebnisse der Tischtennismannschaften

Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris  und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.
Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.

Abschlussbericht Tischtennis SV Odersbach
Saison 2015/2016
 
Alle drei Odersbacher Tischtennismannschaften landeten im vorderen Tabellenbereich ihrer Klasse.
 
Die Schüler A Mannschaft belegte einen guten zweiten Platz in der Kreisklasse. Mit nur drei Niederlagen sicherten sich das Team mit
Tom Schwender, Daniel Kuzeev , Markus Joris , Manuel Pissarek und Sebastian Ebel die Vize Meisterschaft hinter Löhnberg.
Im letzten Rundenspiel mussten unsere Jungs nach Löhnberg. Bei einem 8:2 Sieg wäre die Meisterschaft nach Odersbach gegangen.
Aber leider haben die Jungs ihr Spiel 2:8  gegen starke Löhnberger verloren. 
 
 
Die 1. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe 3 belegte den dritten Platz mit nur einem Zähler Rückstand auf den Tabellenzweiten.
Die Mannschaft mit der Stammbesetzung: Alexander Kohl, Manuel Firnges, Frank Schauer, Michael Leiner, Michael Otto und Marko Zahn konnte leider nur sehr selten komplett antreten. Bei den meisten Spielen mussten die Spieler der 2. Mannschaft sehr erfolgreich einspringen. Durch dieses Aushelfen erreichte Olaf Hoin sogar den 1. Platz im 3 Paarkreuz.
 
 
Die 2. Herrenmannschaft in der 2.Kreisklasse Gruppe 1 sicherte sich nach einer tollen Rückrunde einen überraschenden vierten Tabellenplatz.
Vor der Runde hatte keiner mit einen so guten Ergebnis gerechnet.
In der Zweiten spielten : Friedhelm Lehr, Klaus Rathschlag, Olaf Hoin, Andreas Tropp, Werner Herget , Dieter Schieferstein, Uwe Richardt, Heinz-Jürgen Deuster, Michael Lindig , Annette Oster-Stroh und Udo Cromm.
Leider wurden in der Vorrunde leichtfertig Punkte abgegeben da die Mannschaft nicht immer komplett gespielt hat.
 
 
 

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Jahreshauptversammlung SVO

Bericht von der Jahreshauptversammlung des SVO.

Der Vorsitzende Andreas Tropp gab einen Überblick über die Tätigkeiten des Vorstandes im letzten Jahr. Er berichtete von der guten Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen im Dorf, aber auch mit den Vereinen der SG Oberlahn bezüglich des Kunstrasenprojektes. Von den 5000 zu leistenden Arbeitsstunden habe Odersbach bisher die wenigsten aller Vereine abgeleistet und er bat die Mitglieder eindringlich, sich für Arbeitseinsätze zu melden. Gleiches gälte auch für Arbeits-Andreas Tropp ernennt Friedhold Zipp zum Ehrenmitglied.                                                                                                       einsätze am eigenen Klubgelände, die Bereitschaft sei sehr überschaubar. Anschließend berichteten die Abteilungsleiter aus den sieben Abteilungen. Der Vorsitzende berichtete weiter, dass man aufgrund der hohen Kosten und der mangelnden Nutzung die Tennisaktivitäten eingestellt hat. Alexander Kohl vom Tischtennis lobte in seinem schriftlichen Bericht, den der Vorsitzende verlas, weil die 1.Mannschaft zum gleichen Zeitpunkt ihr letztes Spiel machte, die Ergebnisse aller Mannschaften, besonders der Jugendmannschaft, die Zweiter in der Tabelle wurden.

Monika Silberling führte in ihrem Kassenbericht aus, dass der Kassenbestand noch gut ist, die Anstrengungen aber immer größer werden, den Fehlbetrag zwischen Einnahmen durch Mitgliederbeiträge und Ausgaben durch gesonderten Initiativen auszugleichen. Aktionen wie der Sporttag bedeuten viel ehrenamtliche Arbeit, aber es bleibt wenig für die Kasse übrig, weil die Mitglieder und Einwohner Odersbachs nicht mehr so zahlreich erscheinen. Deshalb überlege man, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen.

Sie berichtete auch, dass durch zusätzliche Gutachten die Kosten für den Kunstrasenplatz noch mal gewachsen sind, und die es auch waren, die zu Verzögerungen in der Fertigstellung geführt haben.

 

Bei den Neuwahlen gab es zwei Veränderungen: Michael Österling schied als zweiter Vorsitzender aus und wollte nur noch im erweiterten Vorstand als Beisitzer tätig sein. Für ihn wurde Markus Stroh gewählt, der nun neben Thomas Hörr im geschäftsführenden Vorstand als Zweiter Vorsitzender tätig ist.

Der wiedergewählte Andreas Tropp verabschiedete den nicht anwesenden Wilfried Eger, der aufgrund seiner Krankheit sein Amt als Schriftführer schon länger ruhen ließ, bedankte sich für seinen langjährigen, loyalen Einsatz und wünschte ihm, dass er bald wieder in dieser Runde mit dabei sein kann.  Neuer Schriftführer wurde Tobias Schneider, der allerdings nicht anwesend war.

 

Hoch her ging es dann in der Diskussion über die Erhöhung der Beiträge. Vier Modelle wurden seitens des Vorstandes und durch einen Antrag vorgestellt. Schließlich einigte man sich auf eine moderate Erhöhung von 3 Euro mehr im Jahr für Erwachsene und 2,50 Euro mehr im Jahr für Jugendliche.

Anschließend ehrte der Vorsitzende Friedhold Zipp mit der Ehrenmitgliedschaft, Peter Stroh war leider für die gleiche Auszeichnung nicht mehr anwesend, sowie Ursula Weimar (für 25 Jahre Mitgliedschaft). Der Vorsitzende wird umgehend die Ehrungen nachholen.

 

 

 

Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Peter Stroh wird zuhause geehrt
Peter Stroh wird zuhause geehrt

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Spielplan Alte Herren

Ergebnisse bisher:  0:4 gegen Weilmünster, 2:2 gegen Bermbach/Hirschhausen, ausgefallen gegen Merenberg (wir)

0 Kommentare

So

06

Mär

2016

Erste Mannschaft Remis gegen Weyer II, Reserve mit Kantersieg

Im Spiel gegen den RSV Weyer II musste sich die favorisierte SG Oberlahn mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben, während die Reservemannschaft die FSG Runkel II mit 6:0 vom Platz fegte.

 

Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga C III tat sich die ‚Zwote‘ zunächst schwerer als gedacht. Adrian Lautenschlägers Tor zum 1:0 brach dann das Eis und bis zum Halbzeitpfiff erhöhte die SGO II durch Tore von Marcel Brunzendorf und Patrick Mielke auf 3:0. Die Kräfte der Gäste ließen im zweiten Durchgang mehr und mehr nach. Felix Umlauf markierte folgerichtig das 4:0. Zwei weitere Treffer zum 6:0-Endstand rundeten einen überzeugenden Auftritt der SGO II ab.

 

Die erste Mannschaft war von Beginn an gegen starke Gäste gefordert. Schnell wurde jedem bewusst, wieso der RSV Weyer II in der Vorwoche den VfR 07 Limburg mit 2:1 besiegen konnte. Kompromissloses Zweikampfverhalten und gut vorgetragene Konter stellten die SGO vor eine große Herausforderung. So fiel das 0:1 auch nicht gänzlich überraschend. Der Gästestürmer schnappte sich durch Nachlässigkeit der SGO im Mittelfeld den Ball, lief auf Keeper Zimmermann zu, umkurvte und schob problemlos ein. Wenn man denkt, dass die SG Oberlahn ganz einfach einen schlechten Tag erwischt hat, so ist man getäuscht. Schlicht und einfach muss die disziplinierte Leistung des Gegners an diesem Tag gewürdigt werden. Simon Schäl vergab die beste Chance zum Ausgleich vor dem Seitenwechsel. Der Druck der SGO nahm nach Wiederanpfiff kontinuierlich zu. Daniel Heimann unterstützte Niklas Georg im Angriff und sorgte für merkbaren Zug zum Tor. Gute Möglichkeiten wurden beinahe schon im Minutentakt ausgelassen. Nach einer Ecke gelang David Losacker dann der fällige Ausgleich. In den letzten Minuten der Partie spielte die SGO nach Platzverweis in Überzahl und drängte auf den Siegtreffer. Dabei gelangen dem RSV Weyer II noch zwei gefährliche Konter, welche noch fast den ‚Lucky Punch‘ für die Gäste gebracht hätten. Ein Heimsieg wäre angesichts des Chancenübergewichts verdient gewesen, doch wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen.

 

Durch das 1:1 zwischen dem FCA Niederbrechen und dem VfR 07 Limburg bleibt alles beim Alten und der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt weiterhin zwei Punkte. Durch eine erneute Niederlage (0:1 gegen den SV Erbach) dürfte sich die SG Wirbelau/Schupbach erst einmal aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Tabellenkrösus TuS Waldernbach fegte Schlusslicht Limburg 19 mit 13:0 vom Platz, Tabellenzweiter SG Heringen/Mensfelden holte einen 2:1-Sieg beim VFR Niedertiefenbach.

 

Ein schweres Auswärtsspiel hat die SG Oberlahn am nächsten Sonntag bei der SG Villmar/Aumenau vor der Brust. Auch die Reserve tritt in Aumenau an.

 

So

28

Feb

2016

SG Oberlahn wird Favoritenrolle gerecht

Mit einem 6-Punkte-Sonntag gelang der SG Oberlahn ein Auftakt nach Maß in das Spieljahr 2016.

 

 

Die Reservemannschaft des SC Dombach II trat nur mit neun Spielern an. Die SGO II konnte die drückende Überlegenheit zunächst nicht in Tore ummünzen. Beste Möglichkeiten wurden liegen gelassen. Kurz vor dem Seitenwechsel brach Steffen Krämers Kopfballtreffer dann das Eis. Im zweiten Durchgang erhöhten Leonhard Becker, Felix Umlauf und Ilhan Toprak auf 4:0.

 

 

Im Spiel der ersten Mannschaften erwies sich der SC Dombach als der erwartet unangenehme Kontrahent und kam zur ersten guten Möglichkeit, als ein Akteur der Gäste freistehend über das Tor schoss. Im Gegenzug schloss der lange Zeit verletzte Christian Kopp den ersten zwingenden Angriff der Gastgeber prompt mit dem Führungstreffer ab. Wenig später erhöhte Coach Marco Ketter sehenswert auf 2:0. Einen Eckball konnten die Dombacher zunächst aus dem Strafraum befördern, doch Ketter nahm den Ball mit vollem Risiko direkt aus der Luft und der Ball schlug unhaltbar ein. Wer das 2:0 als Vorentscheidung sah,  wurde postwendend eines Besseren belehrt. Der bisher beste Torschütze der Gäste Jens Munsch kam zu zwei hochkarätigen Torchancen, um noch vor dem Seitenwechsel zu verkürzen, vergab jedoch. In den zweiten 45 Minuten spielte sich zunächst viel im Mittelfeld ab, wobei die SG dem 3:0 näher war als der SC dem Anschlusstreffer. Der eingewechselte Marco Cromm erzielte per Dropkick aus rund 20 Meter das vorentscheidende 3:0. Dombach traf mit einem Freistoß noch den Querbalken, blieb davon abgesehen jedoch weitestgehend blass. Bei besserer Verwertung der Torchancen hätte der verdiente Sieg noch höher ausfallen können.

 

 

Als einzige der vorderen sechs Mannschaften der Kreisliga A gewann die SGO ihr Spiel. Spitzenreiter TuS Waldernbach (0:3 gegen die SG Villmar/Aumenau), der FCA Niederbrechen (1:2 gegen den TuS Lindenholzhausen), die SG Wirbelau/Schupbach (0:3 gegen die TSG Oberbrechen) und die SG Heringen/Mensfelden (1:1 gegen den TuS Eisenbach) ließen Punkte liegen und so erobert sich die SGO den vierten Tabellenplatz zurück. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun zwei Punkte.

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die SG Oberlahn die Mannschaften des RSV Weyer II und der FSG Runkel II. Spielort ist erneut Edelsberg.

 

0 Kommentare

Sa

16

Jul

2016

Neues Angebot:  ZENbo im Bürgerhaus

Am Montag, 1.8., von 18-19 Uhr  beginnt im Bürgerhaus ein neuer Kurs: Zenbo.

Für Mitglieder kostet er 20,- Euro, für Nichtmitglieder 40,- Euro.

Anmeldungen am 1. Abend oder über den Vorsitzenden Andreas Tropp 06471 2278

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Jul

2016

SVO trauert um "Willi" Eger

"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016
"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016

Der SV Odersbach trauert um einen seiner verdientesten Mitglieder, der seit seiner Jugend dem Verein in verschiedensten Formen treu blieb:

Seit den 70zigern als Jugendlicher spielte Willi als Fußballer mit, bei den Senioren, bei den Alten Herren, deren Abteilung er auch einige Zeit leitete.

Gleichzeitig gehörte er 1986 zu den Mitbegründern des Tennisclubs Odersbach, der später mit dem SVO fusionierte. Er war dort in den ersten Jahren Schriftführer und später Sportwart. Von 1991, der Platzeinweihung, spielte er auch aktiv für den TCO. Er engagierte sich auch im Vorstand des SVO, bis 2016 als Schriftführer.

Zudem spielte er bis zu seiner Erkrankung in der Tischtennisabteilung mit.

Mit nur 62 Jahren erlag er einer heimtückischen Krankheit. Wir verlieren mit Willi einen engagierten, hilfsbereiten und immer fairen Sportkameraden und Freund. Der SVO wird ihm ein seiner Persönlichkeit würdiges Andenken bewahren. Er wird uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Marina und seiner Familie.

Der Vorstand und die Mitglieder des
Sportvereins 1960 Odersbach e. V.

 

0 Kommentare

Fr

27

Mai

2016

Endergebnisse der Tischtennismannschaften

Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris  und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.
Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.

Abschlussbericht Tischtennis SV Odersbach
Saison 2015/2016
 
Alle drei Odersbacher Tischtennismannschaften landeten im vorderen Tabellenbereich ihrer Klasse.
 
Die Schüler A Mannschaft belegte einen guten zweiten Platz in der Kreisklasse. Mit nur drei Niederlagen sicherten sich das Team mit
Tom Schwender, Daniel Kuzeev , Markus Joris , Manuel Pissarek und Sebastian Ebel die Vize Meisterschaft hinter Löhnberg.
Im letzten Rundenspiel mussten unsere Jungs nach Löhnberg. Bei einem 8:2 Sieg wäre die Meisterschaft nach Odersbach gegangen.
Aber leider haben die Jungs ihr Spiel 2:8  gegen starke Löhnberger verloren. 
 
 
Die 1. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe 3 belegte den dritten Platz mit nur einem Zähler Rückstand auf den Tabellenzweiten.
Die Mannschaft mit der Stammbesetzung: Alexander Kohl, Manuel Firnges, Frank Schauer, Michael Leiner, Michael Otto und Marko Zahn konnte leider nur sehr selten komplett antreten. Bei den meisten Spielen mussten die Spieler der 2. Mannschaft sehr erfolgreich einspringen. Durch dieses Aushelfen erreichte Olaf Hoin sogar den 1. Platz im 3 Paarkreuz.
 
 
Die 2. Herrenmannschaft in der 2.Kreisklasse Gruppe 1 sicherte sich nach einer tollen Rückrunde einen überraschenden vierten Tabellenplatz.
Vor der Runde hatte keiner mit einen so guten Ergebnis gerechnet.
In der Zweiten spielten : Friedhelm Lehr, Klaus Rathschlag, Olaf Hoin, Andreas Tropp, Werner Herget , Dieter Schieferstein, Uwe Richardt, Heinz-Jürgen Deuster, Michael Lindig , Annette Oster-Stroh und Udo Cromm.
Leider wurden in der Vorrunde leichtfertig Punkte abgegeben da die Mannschaft nicht immer komplett gespielt hat.
 
 
 

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Jahreshauptversammlung SVO

Bericht von der Jahreshauptversammlung des SVO.

Der Vorsitzende Andreas Tropp gab einen Überblick über die Tätigkeiten des Vorstandes im letzten Jahr. Er berichtete von der guten Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen im Dorf, aber auch mit den Vereinen der SG Oberlahn bezüglich des Kunstrasenprojektes. Von den 5000 zu leistenden Arbeitsstunden habe Odersbach bisher die wenigsten aller Vereine abgeleistet und er bat die Mitglieder eindringlich, sich für Arbeitseinsätze zu melden. Gleiches gälte auch für Arbeits-Andreas Tropp ernennt Friedhold Zipp zum Ehrenmitglied.                                                                                                       einsätze am eigenen Klubgelände, die Bereitschaft sei sehr überschaubar. Anschließend berichteten die Abteilungsleiter aus den sieben Abteilungen. Der Vorsitzende berichtete weiter, dass man aufgrund der hohen Kosten und der mangelnden Nutzung die Tennisaktivitäten eingestellt hat. Alexander Kohl vom Tischtennis lobte in seinem schriftlichen Bericht, den der Vorsitzende verlas, weil die 1.Mannschaft zum gleichen Zeitpunkt ihr letztes Spiel machte, die Ergebnisse aller Mannschaften, besonders der Jugendmannschaft, die Zweiter in der Tabelle wurden.

Monika Silberling führte in ihrem Kassenbericht aus, dass der Kassenbestand noch gut ist, die Anstrengungen aber immer größer werden, den Fehlbetrag zwischen Einnahmen durch Mitgliederbeiträge und Ausgaben durch gesonderten Initiativen auszugleichen. Aktionen wie der Sporttag bedeuten viel ehrenamtliche Arbeit, aber es bleibt wenig für die Kasse übrig, weil die Mitglieder und Einwohner Odersbachs nicht mehr so zahlreich erscheinen. Deshalb überlege man, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen.

Sie berichtete auch, dass durch zusätzliche Gutachten die Kosten für den Kunstrasenplatz noch mal gewachsen sind, und die es auch waren, die zu Verzögerungen in der Fertigstellung geführt haben.

 

Bei den Neuwahlen gab es zwei Veränderungen: Michael Österling schied als zweiter Vorsitzender aus und wollte nur noch im erweiterten Vorstand als Beisitzer tätig sein. Für ihn wurde Markus Stroh gewählt, der nun neben Thomas Hörr im geschäftsführenden Vorstand als Zweiter Vorsitzender tätig ist.

Der wiedergewählte Andreas Tropp verabschiedete den nicht anwesenden Wilfried Eger, der aufgrund seiner Krankheit sein Amt als Schriftführer schon länger ruhen ließ, bedankte sich für seinen langjährigen, loyalen Einsatz und wünschte ihm, dass er bald wieder in dieser Runde mit dabei sein kann.  Neuer Schriftführer wurde Tobias Schneider, der allerdings nicht anwesend war.

 

Hoch her ging es dann in der Diskussion über die Erhöhung der Beiträge. Vier Modelle wurden seitens des Vorstandes und durch einen Antrag vorgestellt. Schließlich einigte man sich auf eine moderate Erhöhung von 3 Euro mehr im Jahr für Erwachsene und 2,50 Euro mehr im Jahr für Jugendliche.

Anschließend ehrte der Vorsitzende Friedhold Zipp mit der Ehrenmitgliedschaft, Peter Stroh war leider für die gleiche Auszeichnung nicht mehr anwesend, sowie Ursula Weimar (für 25 Jahre Mitgliedschaft). Der Vorsitzende wird umgehend die Ehrungen nachholen.

 

 

 

Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Peter Stroh wird zuhause geehrt
Peter Stroh wird zuhause geehrt

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Spielplan Alte Herren

Ergebnisse bisher:  0:4 gegen Weilmünster, 2:2 gegen Bermbach/Hirschhausen, ausgefallen gegen Merenberg (wir)

0 Kommentare

So

06

Mär

2016

Erste Mannschaft Remis gegen Weyer II, Reserve mit Kantersieg

Im Spiel gegen den RSV Weyer II musste sich die favorisierte SG Oberlahn mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben, während die Reservemannschaft die FSG Runkel II mit 6:0 vom Platz fegte.

 

Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga C III tat sich die ‚Zwote‘ zunächst schwerer als gedacht. Adrian Lautenschlägers Tor zum 1:0 brach dann das Eis und bis zum Halbzeitpfiff erhöhte die SGO II durch Tore von Marcel Brunzendorf und Patrick Mielke auf 3:0. Die Kräfte der Gäste ließen im zweiten Durchgang mehr und mehr nach. Felix Umlauf markierte folgerichtig das 4:0. Zwei weitere Treffer zum 6:0-Endstand rundeten einen überzeugenden Auftritt der SGO II ab.

 

Die erste Mannschaft war von Beginn an gegen starke Gäste gefordert. Schnell wurde jedem bewusst, wieso der RSV Weyer II in der Vorwoche den VfR 07 Limburg mit 2:1 besiegen konnte. Kompromissloses Zweikampfverhalten und gut vorgetragene Konter stellten die SGO vor eine große Herausforderung. So fiel das 0:1 auch nicht gänzlich überraschend. Der Gästestürmer schnappte sich durch Nachlässigkeit der SGO im Mittelfeld den Ball, lief auf Keeper Zimmermann zu, umkurvte und schob problemlos ein. Wenn man denkt, dass die SG Oberlahn ganz einfach einen schlechten Tag erwischt hat, so ist man getäuscht. Schlicht und einfach muss die disziplinierte Leistung des Gegners an diesem Tag gewürdigt werden. Simon Schäl vergab die beste Chance zum Ausgleich vor dem Seitenwechsel. Der Druck der SGO nahm nach Wiederanpfiff kontinuierlich zu. Daniel Heimann unterstützte Niklas Georg im Angriff und sorgte für merkbaren Zug zum Tor. Gute Möglichkeiten wurden beinahe schon im Minutentakt ausgelassen. Nach einer Ecke gelang David Losacker dann der fällige Ausgleich. In den letzten Minuten der Partie spielte die SGO nach Platzverweis in Überzahl und drängte auf den Siegtreffer. Dabei gelangen dem RSV Weyer II noch zwei gefährliche Konter, welche noch fast den ‚Lucky Punch‘ für die Gäste gebracht hätten. Ein Heimsieg wäre angesichts des Chancenübergewichts verdient gewesen, doch wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen.

 

Durch das 1:1 zwischen dem FCA Niederbrechen und dem VfR 07 Limburg bleibt alles beim Alten und der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt weiterhin zwei Punkte. Durch eine erneute Niederlage (0:1 gegen den SV Erbach) dürfte sich die SG Wirbelau/Schupbach erst einmal aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Tabellenkrösus TuS Waldernbach fegte Schlusslicht Limburg 19 mit 13:0 vom Platz, Tabellenzweiter SG Heringen/Mensfelden holte einen 2:1-Sieg beim VFR Niedertiefenbach.

 

Ein schweres Auswärtsspiel hat die SG Oberlahn am nächsten Sonntag bei der SG Villmar/Aumenau vor der Brust. Auch die Reserve tritt in Aumenau an.

 

So

28

Feb

2016

SG Oberlahn wird Favoritenrolle gerecht

Mit einem 6-Punkte-Sonntag gelang der SG Oberlahn ein Auftakt nach Maß in das Spieljahr 2016.

 

 

Die Reservemannschaft des SC Dombach II trat nur mit neun Spielern an. Die SGO II konnte die drückende Überlegenheit zunächst nicht in Tore ummünzen. Beste Möglichkeiten wurden liegen gelassen. Kurz vor dem Seitenwechsel brach Steffen Krämers Kopfballtreffer dann das Eis. Im zweiten Durchgang erhöhten Leonhard Becker, Felix Umlauf und Ilhan Toprak auf 4:0.

 

 

Im Spiel der ersten Mannschaften erwies sich der SC Dombach als der erwartet unangenehme Kontrahent und kam zur ersten guten Möglichkeit, als ein Akteur der Gäste freistehend über das Tor schoss. Im Gegenzug schloss der lange Zeit verletzte Christian Kopp den ersten zwingenden Angriff der Gastgeber prompt mit dem Führungstreffer ab. Wenig später erhöhte Coach Marco Ketter sehenswert auf 2:0. Einen Eckball konnten die Dombacher zunächst aus dem Strafraum befördern, doch Ketter nahm den Ball mit vollem Risiko direkt aus der Luft und der Ball schlug unhaltbar ein. Wer das 2:0 als Vorentscheidung sah,  wurde postwendend eines Besseren belehrt. Der bisher beste Torschütze der Gäste Jens Munsch kam zu zwei hochkarätigen Torchancen, um noch vor dem Seitenwechsel zu verkürzen, vergab jedoch. In den zweiten 45 Minuten spielte sich zunächst viel im Mittelfeld ab, wobei die SG dem 3:0 näher war als der SC dem Anschlusstreffer. Der eingewechselte Marco Cromm erzielte per Dropkick aus rund 20 Meter das vorentscheidende 3:0. Dombach traf mit einem Freistoß noch den Querbalken, blieb davon abgesehen jedoch weitestgehend blass. Bei besserer Verwertung der Torchancen hätte der verdiente Sieg noch höher ausfallen können.

 

 

Als einzige der vorderen sechs Mannschaften der Kreisliga A gewann die SGO ihr Spiel. Spitzenreiter TuS Waldernbach (0:3 gegen die SG Villmar/Aumenau), der FCA Niederbrechen (1:2 gegen den TuS Lindenholzhausen), die SG Wirbelau/Schupbach (0:3 gegen die TSG Oberbrechen) und die SG Heringen/Mensfelden (1:1 gegen den TuS Eisenbach) ließen Punkte liegen und so erobert sich die SGO den vierten Tabellenplatz zurück. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun zwei Punkte.

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die SG Oberlahn die Mannschaften des RSV Weyer II und der FSG Runkel II. Spielort ist erneut Edelsberg.

 

0 Kommentare

Sa

16

Jul

2016

Neues Angebot:  ZENbo im Bürgerhaus

Am Montag, 1.8., von 18-19 Uhr  beginnt im Bürgerhaus ein neuer Kurs: Zenbo.

Für Mitglieder kostet er 20,- Euro, für Nichtmitglieder 40,- Euro.

Anmeldungen am 1. Abend oder über den Vorsitzenden Andreas Tropp 06471 2278

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Jul

2016

SVO trauert um "Willi" Eger

"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016
"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016

Der SV Odersbach trauert um einen seiner verdientesten Mitglieder, der seit seiner Jugend dem Verein in verschiedensten Formen treu blieb:

Seit den 70zigern als Jugendlicher spielte Willi als Fußballer mit, bei den Senioren, bei den Alten Herren, deren Abteilung er auch einige Zeit leitete.

Gleichzeitig gehörte er 1986 zu den Mitbegründern des Tennisclubs Odersbach, der später mit dem SVO fusionierte. Er war dort in den ersten Jahren Schriftführer und später Sportwart. Von 1991, der Platzeinweihung, spielte er auch aktiv für den TCO. Er engagierte sich auch im Vorstand des SVO, bis 2016 als Schriftführer.

Zudem spielte er bis zu seiner Erkrankung in der Tischtennisabteilung mit.

Mit nur 62 Jahren erlag er einer heimtückischen Krankheit. Wir verlieren mit Willi einen engagierten, hilfsbereiten und immer fairen Sportkameraden und Freund. Der SVO wird ihm ein seiner Persönlichkeit würdiges Andenken bewahren. Er wird uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Marina und seiner Familie.

Der Vorstand und die Mitglieder des
Sportvereins 1960 Odersbach e. V.

 

0 Kommentare

Fr

27

Mai

2016

Endergebnisse der Tischtennismannschaften

Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris  und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.
Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.

Abschlussbericht Tischtennis SV Odersbach
Saison 2015/2016
 
Alle drei Odersbacher Tischtennismannschaften landeten im vorderen Tabellenbereich ihrer Klasse.
 
Die Schüler A Mannschaft belegte einen guten zweiten Platz in der Kreisklasse. Mit nur drei Niederlagen sicherten sich das Team mit
Tom Schwender, Daniel Kuzeev , Markus Joris , Manuel Pissarek und Sebastian Ebel die Vize Meisterschaft hinter Löhnberg.
Im letzten Rundenspiel mussten unsere Jungs nach Löhnberg. Bei einem 8:2 Sieg wäre die Meisterschaft nach Odersbach gegangen.
Aber leider haben die Jungs ihr Spiel 2:8  gegen starke Löhnberger verloren. 
 
 
Die 1. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe 3 belegte den dritten Platz mit nur einem Zähler Rückstand auf den Tabellenzweiten.
Die Mannschaft mit der Stammbesetzung: Alexander Kohl, Manuel Firnges, Frank Schauer, Michael Leiner, Michael Otto und Marko Zahn konnte leider nur sehr selten komplett antreten. Bei den meisten Spielen mussten die Spieler der 2. Mannschaft sehr erfolgreich einspringen. Durch dieses Aushelfen erreichte Olaf Hoin sogar den 1. Platz im 3 Paarkreuz.
 
 
Die 2. Herrenmannschaft in der 2.Kreisklasse Gruppe 1 sicherte sich nach einer tollen Rückrunde einen überraschenden vierten Tabellenplatz.
Vor der Runde hatte keiner mit einen so guten Ergebnis gerechnet.
In der Zweiten spielten : Friedhelm Lehr, Klaus Rathschlag, Olaf Hoin, Andreas Tropp, Werner Herget , Dieter Schieferstein, Uwe Richardt, Heinz-Jürgen Deuster, Michael Lindig , Annette Oster-Stroh und Udo Cromm.
Leider wurden in der Vorrunde leichtfertig Punkte abgegeben da die Mannschaft nicht immer komplett gespielt hat.
 
 
 

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Jahreshauptversammlung SVO

Bericht von der Jahreshauptversammlung des SVO.

Der Vorsitzende Andreas Tropp gab einen Überblick über die Tätigkeiten des Vorstandes im letzten Jahr. Er berichtete von der guten Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen im Dorf, aber auch mit den Vereinen der SG Oberlahn bezüglich des Kunstrasenprojektes. Von den 5000 zu leistenden Arbeitsstunden habe Odersbach bisher die wenigsten aller Vereine abgeleistet und er bat die Mitglieder eindringlich, sich für Arbeitseinsätze zu melden. Gleiches gälte auch für Arbeits-Andreas Tropp ernennt Friedhold Zipp zum Ehrenmitglied.                                                                                                       einsätze am eigenen Klubgelände, die Bereitschaft sei sehr überschaubar. Anschließend berichteten die Abteilungsleiter aus den sieben Abteilungen. Der Vorsitzende berichtete weiter, dass man aufgrund der hohen Kosten und der mangelnden Nutzung die Tennisaktivitäten eingestellt hat. Alexander Kohl vom Tischtennis lobte in seinem schriftlichen Bericht, den der Vorsitzende verlas, weil die 1.Mannschaft zum gleichen Zeitpunkt ihr letztes Spiel machte, die Ergebnisse aller Mannschaften, besonders der Jugendmannschaft, die Zweiter in der Tabelle wurden.

Monika Silberling führte in ihrem Kassenbericht aus, dass der Kassenbestand noch gut ist, die Anstrengungen aber immer größer werden, den Fehlbetrag zwischen Einnahmen durch Mitgliederbeiträge und Ausgaben durch gesonderten Initiativen auszugleichen. Aktionen wie der Sporttag bedeuten viel ehrenamtliche Arbeit, aber es bleibt wenig für die Kasse übrig, weil die Mitglieder und Einwohner Odersbachs nicht mehr so zahlreich erscheinen. Deshalb überlege man, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen.

Sie berichtete auch, dass durch zusätzliche Gutachten die Kosten für den Kunstrasenplatz noch mal gewachsen sind, und die es auch waren, die zu Verzögerungen in der Fertigstellung geführt haben.

 

Bei den Neuwahlen gab es zwei Veränderungen: Michael Österling schied als zweiter Vorsitzender aus und wollte nur noch im erweiterten Vorstand als Beisitzer tätig sein. Für ihn wurde Markus Stroh gewählt, der nun neben Thomas Hörr im geschäftsführenden Vorstand als Zweiter Vorsitzender tätig ist.

Der wiedergewählte Andreas Tropp verabschiedete den nicht anwesenden Wilfried Eger, der aufgrund seiner Krankheit sein Amt als Schriftführer schon länger ruhen ließ, bedankte sich für seinen langjährigen, loyalen Einsatz und wünschte ihm, dass er bald wieder in dieser Runde mit dabei sein kann.  Neuer Schriftführer wurde Tobias Schneider, der allerdings nicht anwesend war.

 

Hoch her ging es dann in der Diskussion über die Erhöhung der Beiträge. Vier Modelle wurden seitens des Vorstandes und durch einen Antrag vorgestellt. Schließlich einigte man sich auf eine moderate Erhöhung von 3 Euro mehr im Jahr für Erwachsene und 2,50 Euro mehr im Jahr für Jugendliche.

Anschließend ehrte der Vorsitzende Friedhold Zipp mit der Ehrenmitgliedschaft, Peter Stroh war leider für die gleiche Auszeichnung nicht mehr anwesend, sowie Ursula Weimar (für 25 Jahre Mitgliedschaft). Der Vorsitzende wird umgehend die Ehrungen nachholen.

 

 

 

Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Peter Stroh wird zuhause geehrt
Peter Stroh wird zuhause geehrt

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Spielplan Alte Herren

Ergebnisse bisher:  0:4 gegen Weilmünster, 2:2 gegen Bermbach/Hirschhausen, ausgefallen gegen Merenberg (wir)

0 Kommentare

So

06

Mär

2016

Erste Mannschaft Remis gegen Weyer II, Reserve mit Kantersieg

Im Spiel gegen den RSV Weyer II musste sich die favorisierte SG Oberlahn mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben, während die Reservemannschaft die FSG Runkel II mit 6:0 vom Platz fegte.

 

Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga C III tat sich die ‚Zwote‘ zunächst schwerer als gedacht. Adrian Lautenschlägers Tor zum 1:0 brach dann das Eis und bis zum Halbzeitpfiff erhöhte die SGO II durch Tore von Marcel Brunzendorf und Patrick Mielke auf 3:0. Die Kräfte der Gäste ließen im zweiten Durchgang mehr und mehr nach. Felix Umlauf markierte folgerichtig das 4:0. Zwei weitere Treffer zum 6:0-Endstand rundeten einen überzeugenden Auftritt der SGO II ab.

 

Die erste Mannschaft war von Beginn an gegen starke Gäste gefordert. Schnell wurde jedem bewusst, wieso der RSV Weyer II in der Vorwoche den VfR 07 Limburg mit 2:1 besiegen konnte. Kompromissloses Zweikampfverhalten und gut vorgetragene Konter stellten die SGO vor eine große Herausforderung. So fiel das 0:1 auch nicht gänzlich überraschend. Der Gästestürmer schnappte sich durch Nachlässigkeit der SGO im Mittelfeld den Ball, lief auf Keeper Zimmermann zu, umkurvte und schob problemlos ein. Wenn man denkt, dass die SG Oberlahn ganz einfach einen schlechten Tag erwischt hat, so ist man getäuscht. Schlicht und einfach muss die disziplinierte Leistung des Gegners an diesem Tag gewürdigt werden. Simon Schäl vergab die beste Chance zum Ausgleich vor dem Seitenwechsel. Der Druck der SGO nahm nach Wiederanpfiff kontinuierlich zu. Daniel Heimann unterstützte Niklas Georg im Angriff und sorgte für merkbaren Zug zum Tor. Gute Möglichkeiten wurden beinahe schon im Minutentakt ausgelassen. Nach einer Ecke gelang David Losacker dann der fällige Ausgleich. In den letzten Minuten der Partie spielte die SGO nach Platzverweis in Überzahl und drängte auf den Siegtreffer. Dabei gelangen dem RSV Weyer II noch zwei gefährliche Konter, welche noch fast den ‚Lucky Punch‘ für die Gäste gebracht hätten. Ein Heimsieg wäre angesichts des Chancenübergewichts verdient gewesen, doch wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen.

 

Durch das 1:1 zwischen dem FCA Niederbrechen und dem VfR 07 Limburg bleibt alles beim Alten und der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt weiterhin zwei Punkte. Durch eine erneute Niederlage (0:1 gegen den SV Erbach) dürfte sich die SG Wirbelau/Schupbach erst einmal aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Tabellenkrösus TuS Waldernbach fegte Schlusslicht Limburg 19 mit 13:0 vom Platz, Tabellenzweiter SG Heringen/Mensfelden holte einen 2:1-Sieg beim VFR Niedertiefenbach.

 

Ein schweres Auswärtsspiel hat die SG Oberlahn am nächsten Sonntag bei der SG Villmar/Aumenau vor der Brust. Auch die Reserve tritt in Aumenau an.

 

So

28

Feb

2016

SG Oberlahn wird Favoritenrolle gerecht

Mit einem 6-Punkte-Sonntag gelang der SG Oberlahn ein Auftakt nach Maß in das Spieljahr 2016.

 

 

Die Reservemannschaft des SC Dombach II trat nur mit neun Spielern an. Die SGO II konnte die drückende Überlegenheit zunächst nicht in Tore ummünzen. Beste Möglichkeiten wurden liegen gelassen. Kurz vor dem Seitenwechsel brach Steffen Krämers Kopfballtreffer dann das Eis. Im zweiten Durchgang erhöhten Leonhard Becker, Felix Umlauf und Ilhan Toprak auf 4:0.

 

 

Im Spiel der ersten Mannschaften erwies sich der SC Dombach als der erwartet unangenehme Kontrahent und kam zur ersten guten Möglichkeit, als ein Akteur der Gäste freistehend über das Tor schoss. Im Gegenzug schloss der lange Zeit verletzte Christian Kopp den ersten zwingenden Angriff der Gastgeber prompt mit dem Führungstreffer ab. Wenig später erhöhte Coach Marco Ketter sehenswert auf 2:0. Einen Eckball konnten die Dombacher zunächst aus dem Strafraum befördern, doch Ketter nahm den Ball mit vollem Risiko direkt aus der Luft und der Ball schlug unhaltbar ein. Wer das 2:0 als Vorentscheidung sah,  wurde postwendend eines Besseren belehrt. Der bisher beste Torschütze der Gäste Jens Munsch kam zu zwei hochkarätigen Torchancen, um noch vor dem Seitenwechsel zu verkürzen, vergab jedoch. In den zweiten 45 Minuten spielte sich zunächst viel im Mittelfeld ab, wobei die SG dem 3:0 näher war als der SC dem Anschlusstreffer. Der eingewechselte Marco Cromm erzielte per Dropkick aus rund 20 Meter das vorentscheidende 3:0. Dombach traf mit einem Freistoß noch den Querbalken, blieb davon abgesehen jedoch weitestgehend blass. Bei besserer Verwertung der Torchancen hätte der verdiente Sieg noch höher ausfallen können.

 

 

Als einzige der vorderen sechs Mannschaften der Kreisliga A gewann die SGO ihr Spiel. Spitzenreiter TuS Waldernbach (0:3 gegen die SG Villmar/Aumenau), der FCA Niederbrechen (1:2 gegen den TuS Lindenholzhausen), die SG Wirbelau/Schupbach (0:3 gegen die TSG Oberbrechen) und die SG Heringen/Mensfelden (1:1 gegen den TuS Eisenbach) ließen Punkte liegen und so erobert sich die SGO den vierten Tabellenplatz zurück. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun zwei Punkte.

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die SG Oberlahn die Mannschaften des RSV Weyer II und der FSG Runkel II. Spielort ist erneut Edelsberg.

 

0 Kommentare

Sa

16

Jul

2016

Neues Angebot:  ZENbo im Bürgerhaus

Am Montag, 1.8., von 18-19 Uhr  beginnt im Bürgerhaus ein neuer Kurs: Zenbo.

Für Mitglieder kostet er 20,- Euro, für Nichtmitglieder 40,- Euro.

Anmeldungen am 1. Abend oder über den Vorsitzenden Andreas Tropp 06471 2278

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Jul

2016

SVO trauert um "Willi" Eger

"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016
"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016

Der SV Odersbach trauert um einen seiner verdientesten Mitglieder, der seit seiner Jugend dem Verein in verschiedensten Formen treu blieb:

Seit den 70zigern als Jugendlicher spielte Willi als Fußballer mit, bei den Senioren, bei den Alten Herren, deren Abteilung er auch einige Zeit leitete.

Gleichzeitig gehörte er 1986 zu den Mitbegründern des Tennisclubs Odersbach, der später mit dem SVO fusionierte. Er war dort in den ersten Jahren Schriftführer und später Sportwart. Von 1991, der Platzeinweihung, spielte er auch aktiv für den TCO. Er engagierte sich auch im Vorstand des SVO, bis 2016 als Schriftführer.

Zudem spielte er bis zu seiner Erkrankung in der Tischtennisabteilung mit.

Mit nur 62 Jahren erlag er einer heimtückischen Krankheit. Wir verlieren mit Willi einen engagierten, hilfsbereiten und immer fairen Sportkameraden und Freund. Der SVO wird ihm ein seiner Persönlichkeit würdiges Andenken bewahren. Er wird uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Marina und seiner Familie.

Der Vorstand und die Mitglieder des
Sportvereins 1960 Odersbach e. V.

 

0 Kommentare

Fr

27

Mai

2016

Endergebnisse der Tischtennismannschaften

Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris  und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.
Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.

Abschlussbericht Tischtennis SV Odersbach
Saison 2015/2016
 
Alle drei Odersbacher Tischtennismannschaften landeten im vorderen Tabellenbereich ihrer Klasse.
 
Die Schüler A Mannschaft belegte einen guten zweiten Platz in der Kreisklasse. Mit nur drei Niederlagen sicherten sich das Team mit
Tom Schwender, Daniel Kuzeev , Markus Joris , Manuel Pissarek und Sebastian Ebel die Vize Meisterschaft hinter Löhnberg.
Im letzten Rundenspiel mussten unsere Jungs nach Löhnberg. Bei einem 8:2 Sieg wäre die Meisterschaft nach Odersbach gegangen.
Aber leider haben die Jungs ihr Spiel 2:8  gegen starke Löhnberger verloren. 
 
 
Die 1. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe 3 belegte den dritten Platz mit nur einem Zähler Rückstand auf den Tabellenzweiten.
Die Mannschaft mit der Stammbesetzung: Alexander Kohl, Manuel Firnges, Frank Schauer, Michael Leiner, Michael Otto und Marko Zahn konnte leider nur sehr selten komplett antreten. Bei den meisten Spielen mussten die Spieler der 2. Mannschaft sehr erfolgreich einspringen. Durch dieses Aushelfen erreichte Olaf Hoin sogar den 1. Platz im 3 Paarkreuz.
 
 
Die 2. Herrenmannschaft in der 2.Kreisklasse Gruppe 1 sicherte sich nach einer tollen Rückrunde einen überraschenden vierten Tabellenplatz.
Vor der Runde hatte keiner mit einen so guten Ergebnis gerechnet.
In der Zweiten spielten : Friedhelm Lehr, Klaus Rathschlag, Olaf Hoin, Andreas Tropp, Werner Herget , Dieter Schieferstein, Uwe Richardt, Heinz-Jürgen Deuster, Michael Lindig , Annette Oster-Stroh und Udo Cromm.
Leider wurden in der Vorrunde leichtfertig Punkte abgegeben da die Mannschaft nicht immer komplett gespielt hat.
 
 
 

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Jahreshauptversammlung SVO

Bericht von der Jahreshauptversammlung des SVO.

Der Vorsitzende Andreas Tropp gab einen Überblick über die Tätigkeiten des Vorstandes im letzten Jahr. Er berichtete von der guten Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen im Dorf, aber auch mit den Vereinen der SG Oberlahn bezüglich des Kunstrasenprojektes. Von den 5000 zu leistenden Arbeitsstunden habe Odersbach bisher die wenigsten aller Vereine abgeleistet und er bat die Mitglieder eindringlich, sich für Arbeitseinsätze zu melden. Gleiches gälte auch für Arbeits-Andreas Tropp ernennt Friedhold Zipp zum Ehrenmitglied.                                                                                                       einsätze am eigenen Klubgelände, die Bereitschaft sei sehr überschaubar. Anschließend berichteten die Abteilungsleiter aus den sieben Abteilungen. Der Vorsitzende berichtete weiter, dass man aufgrund der hohen Kosten und der mangelnden Nutzung die Tennisaktivitäten eingestellt hat. Alexander Kohl vom Tischtennis lobte in seinem schriftlichen Bericht, den der Vorsitzende verlas, weil die 1.Mannschaft zum gleichen Zeitpunkt ihr letztes Spiel machte, die Ergebnisse aller Mannschaften, besonders der Jugendmannschaft, die Zweiter in der Tabelle wurden.

Monika Silberling führte in ihrem Kassenbericht aus, dass der Kassenbestand noch gut ist, die Anstrengungen aber immer größer werden, den Fehlbetrag zwischen Einnahmen durch Mitgliederbeiträge und Ausgaben durch gesonderten Initiativen auszugleichen. Aktionen wie der Sporttag bedeuten viel ehrenamtliche Arbeit, aber es bleibt wenig für die Kasse übrig, weil die Mitglieder und Einwohner Odersbachs nicht mehr so zahlreich erscheinen. Deshalb überlege man, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen.

Sie berichtete auch, dass durch zusätzliche Gutachten die Kosten für den Kunstrasenplatz noch mal gewachsen sind, und die es auch waren, die zu Verzögerungen in der Fertigstellung geführt haben.

 

Bei den Neuwahlen gab es zwei Veränderungen: Michael Österling schied als zweiter Vorsitzender aus und wollte nur noch im erweiterten Vorstand als Beisitzer tätig sein. Für ihn wurde Markus Stroh gewählt, der nun neben Thomas Hörr im geschäftsführenden Vorstand als Zweiter Vorsitzender tätig ist.

Der wiedergewählte Andreas Tropp verabschiedete den nicht anwesenden Wilfried Eger, der aufgrund seiner Krankheit sein Amt als Schriftführer schon länger ruhen ließ, bedankte sich für seinen langjährigen, loyalen Einsatz und wünschte ihm, dass er bald wieder in dieser Runde mit dabei sein kann.  Neuer Schriftführer wurde Tobias Schneider, der allerdings nicht anwesend war.

 

Hoch her ging es dann in der Diskussion über die Erhöhung der Beiträge. Vier Modelle wurden seitens des Vorstandes und durch einen Antrag vorgestellt. Schließlich einigte man sich auf eine moderate Erhöhung von 3 Euro mehr im Jahr für Erwachsene und 2,50 Euro mehr im Jahr für Jugendliche.

Anschließend ehrte der Vorsitzende Friedhold Zipp mit der Ehrenmitgliedschaft, Peter Stroh war leider für die gleiche Auszeichnung nicht mehr anwesend, sowie Ursula Weimar (für 25 Jahre Mitgliedschaft). Der Vorsitzende wird umgehend die Ehrungen nachholen.

 

 

 

Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Peter Stroh wird zuhause geehrt
Peter Stroh wird zuhause geehrt

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Spielplan Alte Herren

Ergebnisse bisher:  0:4 gegen Weilmünster, 2:2 gegen Bermbach/Hirschhausen, ausgefallen gegen Merenberg (wir)

0 Kommentare

So

06

Mär

2016

Erste Mannschaft Remis gegen Weyer II, Reserve mit Kantersieg

Im Spiel gegen den RSV Weyer II musste sich die favorisierte SG Oberlahn mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben, während die Reservemannschaft die FSG Runkel II mit 6:0 vom Platz fegte.

 

Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga C III tat sich die ‚Zwote‘ zunächst schwerer als gedacht. Adrian Lautenschlägers Tor zum 1:0 brach dann das Eis und bis zum Halbzeitpfiff erhöhte die SGO II durch Tore von Marcel Brunzendorf und Patrick Mielke auf 3:0. Die Kräfte der Gäste ließen im zweiten Durchgang mehr und mehr nach. Felix Umlauf markierte folgerichtig das 4:0. Zwei weitere Treffer zum 6:0-Endstand rundeten einen überzeugenden Auftritt der SGO II ab.

 

Die erste Mannschaft war von Beginn an gegen starke Gäste gefordert. Schnell wurde jedem bewusst, wieso der RSV Weyer II in der Vorwoche den VfR 07 Limburg mit 2:1 besiegen konnte. Kompromissloses Zweikampfverhalten und gut vorgetragene Konter stellten die SGO vor eine große Herausforderung. So fiel das 0:1 auch nicht gänzlich überraschend. Der Gästestürmer schnappte sich durch Nachlässigkeit der SGO im Mittelfeld den Ball, lief auf Keeper Zimmermann zu, umkurvte und schob problemlos ein. Wenn man denkt, dass die SG Oberlahn ganz einfach einen schlechten Tag erwischt hat, so ist man getäuscht. Schlicht und einfach muss die disziplinierte Leistung des Gegners an diesem Tag gewürdigt werden. Simon Schäl vergab die beste Chance zum Ausgleich vor dem Seitenwechsel. Der Druck der SGO nahm nach Wiederanpfiff kontinuierlich zu. Daniel Heimann unterstützte Niklas Georg im Angriff und sorgte für merkbaren Zug zum Tor. Gute Möglichkeiten wurden beinahe schon im Minutentakt ausgelassen. Nach einer Ecke gelang David Losacker dann der fällige Ausgleich. In den letzten Minuten der Partie spielte die SGO nach Platzverweis in Überzahl und drängte auf den Siegtreffer. Dabei gelangen dem RSV Weyer II noch zwei gefährliche Konter, welche noch fast den ‚Lucky Punch‘ für die Gäste gebracht hätten. Ein Heimsieg wäre angesichts des Chancenübergewichts verdient gewesen, doch wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen.

 

Durch das 1:1 zwischen dem FCA Niederbrechen und dem VfR 07 Limburg bleibt alles beim Alten und der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt weiterhin zwei Punkte. Durch eine erneute Niederlage (0:1 gegen den SV Erbach) dürfte sich die SG Wirbelau/Schupbach erst einmal aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Tabellenkrösus TuS Waldernbach fegte Schlusslicht Limburg 19 mit 13:0 vom Platz, Tabellenzweiter SG Heringen/Mensfelden holte einen 2:1-Sieg beim VFR Niedertiefenbach.

 

Ein schweres Auswärtsspiel hat die SG Oberlahn am nächsten Sonntag bei der SG Villmar/Aumenau vor der Brust. Auch die Reserve tritt in Aumenau an.

 

So

28

Feb

2016

SG Oberlahn wird Favoritenrolle gerecht

Mit einem 6-Punkte-Sonntag gelang der SG Oberlahn ein Auftakt nach Maß in das Spieljahr 2016.

 

 

Die Reservemannschaft des SC Dombach II trat nur mit neun Spielern an. Die SGO II konnte die drückende Überlegenheit zunächst nicht in Tore ummünzen. Beste Möglichkeiten wurden liegen gelassen. Kurz vor dem Seitenwechsel brach Steffen Krämers Kopfballtreffer dann das Eis. Im zweiten Durchgang erhöhten Leonhard Becker, Felix Umlauf und Ilhan Toprak auf 4:0.

 

 

Im Spiel der ersten Mannschaften erwies sich der SC Dombach als der erwartet unangenehme Kontrahent und kam zur ersten guten Möglichkeit, als ein Akteur der Gäste freistehend über das Tor schoss. Im Gegenzug schloss der lange Zeit verletzte Christian Kopp den ersten zwingenden Angriff der Gastgeber prompt mit dem Führungstreffer ab. Wenig später erhöhte Coach Marco Ketter sehenswert auf 2:0. Einen Eckball konnten die Dombacher zunächst aus dem Strafraum befördern, doch Ketter nahm den Ball mit vollem Risiko direkt aus der Luft und der Ball schlug unhaltbar ein. Wer das 2:0 als Vorentscheidung sah,  wurde postwendend eines Besseren belehrt. Der bisher beste Torschütze der Gäste Jens Munsch kam zu zwei hochkarätigen Torchancen, um noch vor dem Seitenwechsel zu verkürzen, vergab jedoch. In den zweiten 45 Minuten spielte sich zunächst viel im Mittelfeld ab, wobei die SG dem 3:0 näher war als der SC dem Anschlusstreffer. Der eingewechselte Marco Cromm erzielte per Dropkick aus rund 20 Meter das vorentscheidende 3:0. Dombach traf mit einem Freistoß noch den Querbalken, blieb davon abgesehen jedoch weitestgehend blass. Bei besserer Verwertung der Torchancen hätte der verdiente Sieg noch höher ausfallen können.

 

 

Als einzige der vorderen sechs Mannschaften der Kreisliga A gewann die SGO ihr Spiel. Spitzenreiter TuS Waldernbach (0:3 gegen die SG Villmar/Aumenau), der FCA Niederbrechen (1:2 gegen den TuS Lindenholzhausen), die SG Wirbelau/Schupbach (0:3 gegen die TSG Oberbrechen) und die SG Heringen/Mensfelden (1:1 gegen den TuS Eisenbach) ließen Punkte liegen und so erobert sich die SGO den vierten Tabellenplatz zurück. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun zwei Punkte.

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die SG Oberlahn die Mannschaften des RSV Weyer II und der FSG Runkel II. Spielort ist erneut Edelsberg.

 

0 Kommentare

Sa

16

Jul

2016

Neues Angebot:  ZENbo im Bürgerhaus

Am Montag, 1.8., von 18-19 Uhr  beginnt im Bürgerhaus ein neuer Kurs: Zenbo.

Für Mitglieder kostet er 20,- Euro, für Nichtmitglieder 40,- Euro.

Anmeldungen am 1. Abend oder über den Vorsitzenden Andreas Tropp 06471 2278

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Jul

2016

SVO trauert um "Willi" Eger

"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016
"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016

Der SV Odersbach trauert um einen seiner verdientesten Mitglieder, der seit seiner Jugend dem Verein in verschiedensten Formen treu blieb:

Seit den 70zigern als Jugendlicher spielte Willi als Fußballer mit, bei den Senioren, bei den Alten Herren, deren Abteilung er auch einige Zeit leitete.

Gleichzeitig gehörte er 1986 zu den Mitbegründern des Tennisclubs Odersbach, der später mit dem SVO fusionierte. Er war dort in den ersten Jahren Schriftführer und später Sportwart. Von 1991, der Platzeinweihung, spielte er auch aktiv für den TCO. Er engagierte sich auch im Vorstand des SVO, bis 2016 als Schriftführer.

Zudem spielte er bis zu seiner Erkrankung in der Tischtennisabteilung mit.

Mit nur 62 Jahren erlag er einer heimtückischen Krankheit. Wir verlieren mit Willi einen engagierten, hilfsbereiten und immer fairen Sportkameraden und Freund. Der SVO wird ihm ein seiner Persönlichkeit würdiges Andenken bewahren. Er wird uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Marina und seiner Familie.

Der Vorstand und die Mitglieder des
Sportvereins 1960 Odersbach e. V.

 

0 Kommentare

Fr

27

Mai

2016

Endergebnisse der Tischtennismannschaften

Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris  und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.
Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.

Abschlussbericht Tischtennis SV Odersbach
Saison 2015/2016
 
Alle drei Odersbacher Tischtennismannschaften landeten im vorderen Tabellenbereich ihrer Klasse.
 
Die Schüler A Mannschaft belegte einen guten zweiten Platz in der Kreisklasse. Mit nur drei Niederlagen sicherten sich das Team mit
Tom Schwender, Daniel Kuzeev , Markus Joris , Manuel Pissarek und Sebastian Ebel die Vize Meisterschaft hinter Löhnberg.
Im letzten Rundenspiel mussten unsere Jungs nach Löhnberg. Bei einem 8:2 Sieg wäre die Meisterschaft nach Odersbach gegangen.
Aber leider haben die Jungs ihr Spiel 2:8  gegen starke Löhnberger verloren. 
 
 
Die 1. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe 3 belegte den dritten Platz mit nur einem Zähler Rückstand auf den Tabellenzweiten.
Die Mannschaft mit der Stammbesetzung: Alexander Kohl, Manuel Firnges, Frank Schauer, Michael Leiner, Michael Otto und Marko Zahn konnte leider nur sehr selten komplett antreten. Bei den meisten Spielen mussten die Spieler der 2. Mannschaft sehr erfolgreich einspringen. Durch dieses Aushelfen erreichte Olaf Hoin sogar den 1. Platz im 3 Paarkreuz.
 
 
Die 2. Herrenmannschaft in der 2.Kreisklasse Gruppe 1 sicherte sich nach einer tollen Rückrunde einen überraschenden vierten Tabellenplatz.
Vor der Runde hatte keiner mit einen so guten Ergebnis gerechnet.
In der Zweiten spielten : Friedhelm Lehr, Klaus Rathschlag, Olaf Hoin, Andreas Tropp, Werner Herget , Dieter Schieferstein, Uwe Richardt, Heinz-Jürgen Deuster, Michael Lindig , Annette Oster-Stroh und Udo Cromm.
Leider wurden in der Vorrunde leichtfertig Punkte abgegeben da die Mannschaft nicht immer komplett gespielt hat.
 
 
 

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Jahreshauptversammlung SVO

Bericht von der Jahreshauptversammlung des SVO.

Der Vorsitzende Andreas Tropp gab einen Überblick über die Tätigkeiten des Vorstandes im letzten Jahr. Er berichtete von der guten Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen im Dorf, aber auch mit den Vereinen der SG Oberlahn bezüglich des Kunstrasenprojektes. Von den 5000 zu leistenden Arbeitsstunden habe Odersbach bisher die wenigsten aller Vereine abgeleistet und er bat die Mitglieder eindringlich, sich für Arbeitseinsätze zu melden. Gleiches gälte auch für Arbeits-Andreas Tropp ernennt Friedhold Zipp zum Ehrenmitglied.                                                                                                       einsätze am eigenen Klubgelände, die Bereitschaft sei sehr überschaubar. Anschließend berichteten die Abteilungsleiter aus den sieben Abteilungen. Der Vorsitzende berichtete weiter, dass man aufgrund der hohen Kosten und der mangelnden Nutzung die Tennisaktivitäten eingestellt hat. Alexander Kohl vom Tischtennis lobte in seinem schriftlichen Bericht, den der Vorsitzende verlas, weil die 1.Mannschaft zum gleichen Zeitpunkt ihr letztes Spiel machte, die Ergebnisse aller Mannschaften, besonders der Jugendmannschaft, die Zweiter in der Tabelle wurden.

Monika Silberling führte in ihrem Kassenbericht aus, dass der Kassenbestand noch gut ist, die Anstrengungen aber immer größer werden, den Fehlbetrag zwischen Einnahmen durch Mitgliederbeiträge und Ausgaben durch gesonderten Initiativen auszugleichen. Aktionen wie der Sporttag bedeuten viel ehrenamtliche Arbeit, aber es bleibt wenig für die Kasse übrig, weil die Mitglieder und Einwohner Odersbachs nicht mehr so zahlreich erscheinen. Deshalb überlege man, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen.

Sie berichtete auch, dass durch zusätzliche Gutachten die Kosten für den Kunstrasenplatz noch mal gewachsen sind, und die es auch waren, die zu Verzögerungen in der Fertigstellung geführt haben.

 

Bei den Neuwahlen gab es zwei Veränderungen: Michael Österling schied als zweiter Vorsitzender aus und wollte nur noch im erweiterten Vorstand als Beisitzer tätig sein. Für ihn wurde Markus Stroh gewählt, der nun neben Thomas Hörr im geschäftsführenden Vorstand als Zweiter Vorsitzender tätig ist.

Der wiedergewählte Andreas Tropp verabschiedete den nicht anwesenden Wilfried Eger, der aufgrund seiner Krankheit sein Amt als Schriftführer schon länger ruhen ließ, bedankte sich für seinen langjährigen, loyalen Einsatz und wünschte ihm, dass er bald wieder in dieser Runde mit dabei sein kann.  Neuer Schriftführer wurde Tobias Schneider, der allerdings nicht anwesend war.

 

Hoch her ging es dann in der Diskussion über die Erhöhung der Beiträge. Vier Modelle wurden seitens des Vorstandes und durch einen Antrag vorgestellt. Schließlich einigte man sich auf eine moderate Erhöhung von 3 Euro mehr im Jahr für Erwachsene und 2,50 Euro mehr im Jahr für Jugendliche.

Anschließend ehrte der Vorsitzende Friedhold Zipp mit der Ehrenmitgliedschaft, Peter Stroh war leider für die gleiche Auszeichnung nicht mehr anwesend, sowie Ursula Weimar (für 25 Jahre Mitgliedschaft). Der Vorsitzende wird umgehend die Ehrungen nachholen.

 

 

 

Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Peter Stroh wird zuhause geehrt
Peter Stroh wird zuhause geehrt

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Spielplan Alte Herren

Ergebnisse bisher:  0:4 gegen Weilmünster, 2:2 gegen Bermbach/Hirschhausen, ausgefallen gegen Merenberg (wir)

0 Kommentare

So

06

Mär

2016

Erste Mannschaft Remis gegen Weyer II, Reserve mit Kantersieg

Im Spiel gegen den RSV Weyer II musste sich die favorisierte SG Oberlahn mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben, während die Reservemannschaft die FSG Runkel II mit 6:0 vom Platz fegte.

 

Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga C III tat sich die ‚Zwote‘ zunächst schwerer als gedacht. Adrian Lautenschlägers Tor zum 1:0 brach dann das Eis und bis zum Halbzeitpfiff erhöhte die SGO II durch Tore von Marcel Brunzendorf und Patrick Mielke auf 3:0. Die Kräfte der Gäste ließen im zweiten Durchgang mehr und mehr nach. Felix Umlauf markierte folgerichtig das 4:0. Zwei weitere Treffer zum 6:0-Endstand rundeten einen überzeugenden Auftritt der SGO II ab.

 

Die erste Mannschaft war von Beginn an gegen starke Gäste gefordert. Schnell wurde jedem bewusst, wieso der RSV Weyer II in der Vorwoche den VfR 07 Limburg mit 2:1 besiegen konnte. Kompromissloses Zweikampfverhalten und gut vorgetragene Konter stellten die SGO vor eine große Herausforderung. So fiel das 0:1 auch nicht gänzlich überraschend. Der Gästestürmer schnappte sich durch Nachlässigkeit der SGO im Mittelfeld den Ball, lief auf Keeper Zimmermann zu, umkurvte und schob problemlos ein. Wenn man denkt, dass die SG Oberlahn ganz einfach einen schlechten Tag erwischt hat, so ist man getäuscht. Schlicht und einfach muss die disziplinierte Leistung des Gegners an diesem Tag gewürdigt werden. Simon Schäl vergab die beste Chance zum Ausgleich vor dem Seitenwechsel. Der Druck der SGO nahm nach Wiederanpfiff kontinuierlich zu. Daniel Heimann unterstützte Niklas Georg im Angriff und sorgte für merkbaren Zug zum Tor. Gute Möglichkeiten wurden beinahe schon im Minutentakt ausgelassen. Nach einer Ecke gelang David Losacker dann der fällige Ausgleich. In den letzten Minuten der Partie spielte die SGO nach Platzverweis in Überzahl und drängte auf den Siegtreffer. Dabei gelangen dem RSV Weyer II noch zwei gefährliche Konter, welche noch fast den ‚Lucky Punch‘ für die Gäste gebracht hätten. Ein Heimsieg wäre angesichts des Chancenübergewichts verdient gewesen, doch wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen.

 

Durch das 1:1 zwischen dem FCA Niederbrechen und dem VfR 07 Limburg bleibt alles beim Alten und der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt weiterhin zwei Punkte. Durch eine erneute Niederlage (0:1 gegen den SV Erbach) dürfte sich die SG Wirbelau/Schupbach erst einmal aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Tabellenkrösus TuS Waldernbach fegte Schlusslicht Limburg 19 mit 13:0 vom Platz, Tabellenzweiter SG Heringen/Mensfelden holte einen 2:1-Sieg beim VFR Niedertiefenbach.

 

Ein schweres Auswärtsspiel hat die SG Oberlahn am nächsten Sonntag bei der SG Villmar/Aumenau vor der Brust. Auch die Reserve tritt in Aumenau an.

 

So

28

Feb

2016

SG Oberlahn wird Favoritenrolle gerecht

Mit einem 6-Punkte-Sonntag gelang der SG Oberlahn ein Auftakt nach Maß in das Spieljahr 2016.

 

 

Die Reservemannschaft des SC Dombach II trat nur mit neun Spielern an. Die SGO II konnte die drückende Überlegenheit zunächst nicht in Tore ummünzen. Beste Möglichkeiten wurden liegen gelassen. Kurz vor dem Seitenwechsel brach Steffen Krämers Kopfballtreffer dann das Eis. Im zweiten Durchgang erhöhten Leonhard Becker, Felix Umlauf und Ilhan Toprak auf 4:0.

 

 

Im Spiel der ersten Mannschaften erwies sich der SC Dombach als der erwartet unangenehme Kontrahent und kam zur ersten guten Möglichkeit, als ein Akteur der Gäste freistehend über das Tor schoss. Im Gegenzug schloss der lange Zeit verletzte Christian Kopp den ersten zwingenden Angriff der Gastgeber prompt mit dem Führungstreffer ab. Wenig später erhöhte Coach Marco Ketter sehenswert auf 2:0. Einen Eckball konnten die Dombacher zunächst aus dem Strafraum befördern, doch Ketter nahm den Ball mit vollem Risiko direkt aus der Luft und der Ball schlug unhaltbar ein. Wer das 2:0 als Vorentscheidung sah,  wurde postwendend eines Besseren belehrt. Der bisher beste Torschütze der Gäste Jens Munsch kam zu zwei hochkarätigen Torchancen, um noch vor dem Seitenwechsel zu verkürzen, vergab jedoch. In den zweiten 45 Minuten spielte sich zunächst viel im Mittelfeld ab, wobei die SG dem 3:0 näher war als der SC dem Anschlusstreffer. Der eingewechselte Marco Cromm erzielte per Dropkick aus rund 20 Meter das vorentscheidende 3:0. Dombach traf mit einem Freistoß noch den Querbalken, blieb davon abgesehen jedoch weitestgehend blass. Bei besserer Verwertung der Torchancen hätte der verdiente Sieg noch höher ausfallen können.

 

 

Als einzige der vorderen sechs Mannschaften der Kreisliga A gewann die SGO ihr Spiel. Spitzenreiter TuS Waldernbach (0:3 gegen die SG Villmar/Aumenau), der FCA Niederbrechen (1:2 gegen den TuS Lindenholzhausen), die SG Wirbelau/Schupbach (0:3 gegen die TSG Oberbrechen) und die SG Heringen/Mensfelden (1:1 gegen den TuS Eisenbach) ließen Punkte liegen und so erobert sich die SGO den vierten Tabellenplatz zurück. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun zwei Punkte.

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die SG Oberlahn die Mannschaften des RSV Weyer II und der FSG Runkel II. Spielort ist erneut Edelsberg.

 

0 Kommentare

Sa

16

Jul

2016

Neues Angebot:  ZENbo im Bürgerhaus

Am Montag, 1.8., von 18-19 Uhr  beginnt im Bürgerhaus ein neuer Kurs: Zenbo.

Für Mitglieder kostet er 20,- Euro, für Nichtmitglieder 40,- Euro.

Anmeldungen am 1. Abend oder über den Vorsitzenden Andreas Tropp 06471 2278

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Jul

2016

SVO trauert um "Willi" Eger

"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016
"Willi" Eger : 4.4.1954 - 20.6.2016

Der SV Odersbach trauert um einen seiner verdientesten Mitglieder, der seit seiner Jugend dem Verein in verschiedensten Formen treu blieb:

Seit den 70zigern als Jugendlicher spielte Willi als Fußballer mit, bei den Senioren, bei den Alten Herren, deren Abteilung er auch einige Zeit leitete.

Gleichzeitig gehörte er 1986 zu den Mitbegründern des Tennisclubs Odersbach, der später mit dem SVO fusionierte. Er war dort in den ersten Jahren Schriftführer und später Sportwart. Von 1991, der Platzeinweihung, spielte er auch aktiv für den TCO. Er engagierte sich auch im Vorstand des SVO, bis 2016 als Schriftführer.

Zudem spielte er bis zu seiner Erkrankung in der Tischtennisabteilung mit.

Mit nur 62 Jahren erlag er einer heimtückischen Krankheit. Wir verlieren mit Willi einen engagierten, hilfsbereiten und immer fairen Sportkameraden und Freund. Der SVO wird ihm ein seiner Persönlichkeit würdiges Andenken bewahren. Er wird uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Marina und seiner Familie.

Der Vorstand und die Mitglieder des
Sportvereins 1960 Odersbach e. V.

 

0 Kommentare

Fr

27

Mai

2016

Endergebnisse der Tischtennismannschaften

Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris  und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.
Auf dem Bild unsere A Schüler : Mit Daniel Kuzeev, Tom Schwender, Markus Joris und Sebastian Ebel. Manuel Pissarek fehlt. Im Hintergrund Alexander Kohl.

Abschlussbericht Tischtennis SV Odersbach
Saison 2015/2016
 
Alle drei Odersbacher Tischtennismannschaften landeten im vorderen Tabellenbereich ihrer Klasse.
 
Die Schüler A Mannschaft belegte einen guten zweiten Platz in der Kreisklasse. Mit nur drei Niederlagen sicherten sich das Team mit
Tom Schwender, Daniel Kuzeev , Markus Joris , Manuel Pissarek und Sebastian Ebel die Vize Meisterschaft hinter Löhnberg.
Im letzten Rundenspiel mussten unsere Jungs nach Löhnberg. Bei einem 8:2 Sieg wäre die Meisterschaft nach Odersbach gegangen.
Aber leider haben die Jungs ihr Spiel 2:8  gegen starke Löhnberger verloren. 
 
 
Die 1. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe 3 belegte den dritten Platz mit nur einem Zähler Rückstand auf den Tabellenzweiten.
Die Mannschaft mit der Stammbesetzung: Alexander Kohl, Manuel Firnges, Frank Schauer, Michael Leiner, Michael Otto und Marko Zahn konnte leider nur sehr selten komplett antreten. Bei den meisten Spielen mussten die Spieler der 2. Mannschaft sehr erfolgreich einspringen. Durch dieses Aushelfen erreichte Olaf Hoin sogar den 1. Platz im 3 Paarkreuz.
 
 
Die 2. Herrenmannschaft in der 2.Kreisklasse Gruppe 1 sicherte sich nach einer tollen Rückrunde einen überraschenden vierten Tabellenplatz.
Vor der Runde hatte keiner mit einen so guten Ergebnis gerechnet.
In der Zweiten spielten : Friedhelm Lehr, Klaus Rathschlag, Olaf Hoin, Andreas Tropp, Werner Herget , Dieter Schieferstein, Uwe Richardt, Heinz-Jürgen Deuster, Michael Lindig , Annette Oster-Stroh und Udo Cromm.
Leider wurden in der Vorrunde leichtfertig Punkte abgegeben da die Mannschaft nicht immer komplett gespielt hat.
 
 
 

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Jahreshauptversammlung SVO

Bericht von der Jahreshauptversammlung des SVO.

Der Vorsitzende Andreas Tropp gab einen Überblick über die Tätigkeiten des Vorstandes im letzten Jahr. Er berichtete von der guten Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen im Dorf, aber auch mit den Vereinen der SG Oberlahn bezüglich des Kunstrasenprojektes. Von den 5000 zu leistenden Arbeitsstunden habe Odersbach bisher die wenigsten aller Vereine abgeleistet und er bat die Mitglieder eindringlich, sich für Arbeitseinsätze zu melden. Gleiches gälte auch für Arbeits-Andreas Tropp ernennt Friedhold Zipp zum Ehrenmitglied.                                                                                                       einsätze am eigenen Klubgelände, die Bereitschaft sei sehr überschaubar. Anschließend berichteten die Abteilungsleiter aus den sieben Abteilungen. Der Vorsitzende berichtete weiter, dass man aufgrund der hohen Kosten und der mangelnden Nutzung die Tennisaktivitäten eingestellt hat. Alexander Kohl vom Tischtennis lobte in seinem schriftlichen Bericht, den der Vorsitzende verlas, weil die 1.Mannschaft zum gleichen Zeitpunkt ihr letztes Spiel machte, die Ergebnisse aller Mannschaften, besonders der Jugendmannschaft, die Zweiter in der Tabelle wurden.

Monika Silberling führte in ihrem Kassenbericht aus, dass der Kassenbestand noch gut ist, die Anstrengungen aber immer größer werden, den Fehlbetrag zwischen Einnahmen durch Mitgliederbeiträge und Ausgaben durch gesonderten Initiativen auszugleichen. Aktionen wie der Sporttag bedeuten viel ehrenamtliche Arbeit, aber es bleibt wenig für die Kasse übrig, weil die Mitglieder und Einwohner Odersbachs nicht mehr so zahlreich erscheinen. Deshalb überlege man, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen.

Sie berichtete auch, dass durch zusätzliche Gutachten die Kosten für den Kunstrasenplatz noch mal gewachsen sind, und die es auch waren, die zu Verzögerungen in der Fertigstellung geführt haben.

 

Bei den Neuwahlen gab es zwei Veränderungen: Michael Österling schied als zweiter Vorsitzender aus und wollte nur noch im erweiterten Vorstand als Beisitzer tätig sein. Für ihn wurde Markus Stroh gewählt, der nun neben Thomas Hörr im geschäftsführenden Vorstand als Zweiter Vorsitzender tätig ist.

Der wiedergewählte Andreas Tropp verabschiedete den nicht anwesenden Wilfried Eger, der aufgrund seiner Krankheit sein Amt als Schriftführer schon länger ruhen ließ, bedankte sich für seinen langjährigen, loyalen Einsatz und wünschte ihm, dass er bald wieder in dieser Runde mit dabei sein kann.  Neuer Schriftführer wurde Tobias Schneider, der allerdings nicht anwesend war.

 

Hoch her ging es dann in der Diskussion über die Erhöhung der Beiträge. Vier Modelle wurden seitens des Vorstandes und durch einen Antrag vorgestellt. Schließlich einigte man sich auf eine moderate Erhöhung von 3 Euro mehr im Jahr für Erwachsene und 2,50 Euro mehr im Jahr für Jugendliche.

Anschließend ehrte der Vorsitzende Friedhold Zipp mit der Ehrenmitgliedschaft, Peter Stroh war leider für die gleiche Auszeichnung nicht mehr anwesend, sowie Ursula Weimar (für 25 Jahre Mitgliedschaft). Der Vorsitzende wird umgehend die Ehrungen nachholen.

 

 

 

Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Der neue Zweite Vorsitzende Markus Stroh (rechts), alter und neuer 1.Vorsitzender Andreas Tropp (links)
Peter Stroh wird zuhause geehrt
Peter Stroh wird zuhause geehrt

0 Kommentare

So

15

Mai

2016

Spielplan Alte Herren

Ergebnisse bisher:  0:4 gegen Weilmünster, 2:2 gegen Bermbach/Hirschhausen, ausgefallen gegen Merenberg (wir)

0 Kommentare

So

06

Mär

2016

Erste Mannschaft Remis gegen Weyer II, Reserve mit Kantersieg

Im Spiel gegen den RSV Weyer II musste sich die favorisierte SG Oberlahn mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben, während die Reservemannschaft die FSG Runkel II mit 6:0 vom Platz fegte.

 

Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga C III tat sich die ‚Zwote‘ zunächst schwerer als gedacht. Adrian Lautenschlägers Tor zum 1:0 brach dann das Eis und bis zum Halbzeitpfiff erhöhte die SGO II durch Tore von Marcel Brunzendorf und Patrick Mielke auf 3:0. Die Kräfte der Gäste ließen im zweiten Durchgang mehr und mehr nach. Felix Umlauf markierte folgerichtig das 4:0. Zwei weitere Treffer zum 6:0-Endstand rundeten einen überzeugenden Auftritt der SGO II ab.

 

Die erste Mannschaft war von Beginn an gegen starke Gäste gefordert. Schnell wurde jedem bewusst, wieso der RSV Weyer II in der Vorwoche den VfR 07 Limburg mit 2:1 besiegen konnte. Kompromissloses Zweikampfverhalten und gut vorgetragene Konter stellten die SGO vor eine große Herausforderung. So fiel das 0:1 auch nicht gänzlich überraschend. Der Gästestürmer schnappte sich durch Nachlässigkeit der SGO im Mittelfeld den Ball, lief auf Keeper Zimmermann zu, umkurvte und schob problemlos ein. Wenn man denkt, dass die SG Oberlahn ganz einfach einen schlechten Tag erwischt hat, so ist man getäuscht. Schlicht und einfach muss die disziplinierte Leistung des Gegners an diesem Tag gewürdigt werden. Simon Schäl vergab die beste Chance zum Ausgleich vor dem Seitenwechsel. Der Druck der SGO nahm nach Wiederanpfiff kontinuierlich zu. Daniel Heimann unterstützte Niklas Georg im Angriff und sorgte für merkbaren Zug zum Tor. Gute Möglichkeiten wurden beinahe schon im Minutentakt ausgelassen. Nach einer Ecke gelang David Losacker dann der fällige Ausgleich. In den letzten Minuten der Partie spielte die SGO nach Platzverweis in Überzahl und drängte auf den Siegtreffer. Dabei gelangen dem RSV Weyer II noch zwei gefährliche Konter, welche noch fast den ‚Lucky Punch‘ für die Gäste gebracht hätten. Ein Heimsieg wäre angesichts des Chancenübergewichts verdient gewesen, doch wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen.

 

Durch das 1:1 zwischen dem FCA Niederbrechen und dem VfR 07 Limburg bleibt alles beim Alten und der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt weiterhin zwei Punkte. Durch eine erneute Niederlage (0:1 gegen den SV Erbach) dürfte sich die SG Wirbelau/Schupbach erst einmal aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Tabellenkrösus TuS Waldernbach fegte Schlusslicht Limburg 19 mit 13:0 vom Platz, Tabellenzweiter SG Heringen/Mensfelden holte einen 2:1-Sieg beim VFR Niedertiefenbach.

 

Ein schweres Auswärtsspiel hat die SG Oberlahn am nächsten Sonntag bei der SG Villmar/Aumenau vor der Brust. Auch die Reserve tritt in Aumenau an.

 

So

28

Feb

2016

SG Oberlahn wird Favoritenrolle gerecht

Mit einem 6-Punkte-Sonntag gelang der SG Oberlahn ein Auftakt nach Maß in das Spieljahr 2016.

 

 

Die Reservemannschaft des SC Dombach II trat nur mit neun Spielern an. Die SGO II konnte die drückende Überlegenheit zunächst nicht in Tore ummünzen. Beste Möglichkeiten wurden liegen gelassen. Kurz vor dem Seitenwechsel brach Steffen Krämers Kopfballtreffer dann das Eis. Im zweiten Durchgang erhöhten Leonhard Becker, Felix Umlauf und Ilhan Toprak auf 4:0.

 

 

Im Spiel der ersten Mannschaften erwies sich der SC Dombach als der erwartet unangenehme Kontrahent und kam zur ersten guten Möglichkeit, als ein Akteur der Gäste freistehend über das Tor schoss. Im Gegenzug schloss der lange Zeit verletzte Christian Kopp den ersten zwingenden Angriff der Gastgeber prompt mit dem Führungstreffer ab. Wenig später erhöhte Coach Marco Ketter sehenswert auf 2:0. Einen Eckball konnten die Dombacher zunächst aus dem Strafraum befördern, doch Ketter nahm den Ball mit vollem Risiko direkt aus der Luft und der Ball schlug unhaltbar ein. Wer das 2:0 als Vorentscheidung sah,  wurde postwendend eines Besseren belehrt. Der bisher beste Torschütze der Gäste Jens Munsch kam zu zwei hochkarätigen Torchancen, um noch vor dem Seitenwechsel zu verkürzen, vergab jedoch. In den zweiten 45 Minuten spielte sich zunächst viel im Mittelfeld ab, wobei die SG dem 3:0 näher war als der SC dem Anschlusstreffer. Der eingewechselte Marco Cromm erzielte per Dropkick aus rund 20 Meter das vorentscheidende 3:0. Dombach traf mit einem Freistoß noch den Querbalken, blieb davon abgesehen jedoch weitestgehend blass. Bei besserer Verwertung der Torchancen hätte der verdiente Sieg noch höher ausfallen können.

 

 

Als einzige der vorderen sechs Mannschaften der Kreisliga A gewann die SGO ihr Spiel. Spitzenreiter TuS Waldernbach (0:3 gegen die SG Villmar/Aumenau), der FCA Niederbrechen (1:2 gegen den TuS Lindenholzhausen), die SG Wirbelau/Schupbach (0:3 gegen die TSG Oberbrechen) und die SG Heringen/Mensfelden (1:1 gegen den TuS Eisenbach) ließen Punkte liegen und so erobert sich die SGO den vierten Tabellenplatz zurück. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt nun zwei Punkte.

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die SG Oberlahn die Mannschaften des RSV Weyer II und der FSG Runkel II. Spielort ist erneut Edelsberg.

 

0 Kommentare

Anfahrtsweg Fußballplätze

in Odersbach
in Odersbach

Hier finden Sie die Fußballplätze der SG Oberlahn und können Ihren Anfahrtsweg berechnen.

siehe....

Neue Eintritts- erklärung (2 Seiten)
Eintrittserklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.9 KB

Quo Vadis, Alte Herren????

Runden-

ergebnisse

Donnerstags Jugendtraining Tischtennis von 19-20 Uhr im Bürgerhaus. Schaut doch mal rein, Alexander Kohl wartet auf Euch!!!

Gästebuch

Kommentare: 3
  • #3

    Th.Schmuck Betreuer der A Jugend von SSV Raunheim (Freitag, 15 Juli 2016 14:41)

    Guten Tag,hier eine Anfrage
    am Wochenende vom 09.09.-11.09.16 sind wir mit der A jugend 1999/2000 in Gräveneck auf dem Campingplatz.Wir würden gerne ein Freundschaftsspiel gegen eure A Jugend bestreiten.Wenn es möglich ist am Fr 09.09.16 gegen Abend. ca 19:00 Uhr. Es geht auch der 10.09 da auch Abends,da Wir am Tag auf der Lahn sind.
    Sportlicher Gruß
    Thorsten Schmuck

  • #2

    ottmar elbers (Freitag, 26 Juni 2015 10:46)

    und die wurst von der m bleul war so gut besonders der fleischsalat
    wir waren ab 1960 jedes jahr auf den campingplatz...rudolf rupp war der platzwart...ich habe immer rasen gemaeht fuer ihn und so manche mark verdient..die wirtshaueser war auch...lecker jaegerschnitzel...und die stroh zwinglingen spielten damals fussbach und der n rehn hatte pferde

  • #1

    ottmar elbers (Freitag, 26 Juni 2015 10:37)

    viele gruesse an alle odersbaecher sendet euch ottmar elbers sohn von guenther

vermissen Sie auf dieser Seite einen älteren Artikel?  Schauen Sie unter für Allgemeines Archiv  oder für Alte Herren Berichte dort im  Archiv AH oder zum Senioren-Fußball Archiv Senioren oder TT-Archiv nach!

Unsere Unterstützer

Metzgerei Bleul

und die Bäckerei Kremer

 

Wichtige Unterstützer: Metzgerei Bleul und Pizzeria Da Ramo, Zum Vergrößern anklicken
Wichtige Unterstützer: Metzgerei Bleul und Pizzeria Da Ramo, Zum Vergrößern anklicken

weitere Sponsoren hier: siehe Link